Takachiho – Ein mythologischer Ort

Takachiho ist eine Stadt im Norden von Miyazaki, die tief in der japanischen Mythologie verwurzelt ist. Es ist der vermeintliche Ort, gemäss der Legende, wo Amaterasu, die Shinto-Sonnengöttin, von ihrem Bruder durch grausame Streiche gestört, sich in einer Höhle verbarg, woraufhin die anderen Götter und Göttinnen versuchten sie herauszulocken.
Es ist auch die umstrittene Ort des Gottes Ninigi ohne Mikoto, Enkel von Amaterasu, der vom Himmel gesandt wurde, um die Linie der japanischen Kaiser zu etablieren.
Takachiho gilt als ein Ort der tiefen religiösen Bedeutung und Schönheit der Natur, die spirituelle Energie ausstrahlt. Am besten für eine spirituelle Erfahrung sind Amano Iwato Schrein und Takachiho Schlucht an einem ruhigen Tag.
Ein Boot kann man für 2’000 Yen (30 Minuten) mieten. Man rudert selber, am besten rückwärts. Es gibt sonst laufend kleine Zusammenstösse mit anderen Touristen, die meistens keine Ahnung haben, wie man ein Boot rudert.

 

%d Bloggern gefällt das: