Aoshima

Aoshima, die blaue Insel, liegt ungefähr eine halbe Stunde mit dem Zug südlich von Miyazaki City. Warme Meeresströmungen sorgen hier für das wärmste Klima auf den Hauptinseln von Japan.
Aoshima Island ist mit einer Fussbrücke mit dem Land verbunden. In der Mitte der Insel hat es einen Schrein. An der Südseite das Torii Tor.
Die kleine Insel ist mit kleinen Felsen umrundet, die wie Wellen aussehen. Es wird vermutet, dass diese 15 bis 30 Millionen alt sind. Bekannt sind sie als „Oni-no-Sentakuita“, – übersetzt „Das Waschbrett des Teufels“.
Diese Formationen wurden 1934 zum „Wertvollen Nationalen Monument“ ernannt.
Das schon lange bevor es Mode wurde, solche Bezeichnungen zu vergeben.

  • Hadaka(nackt)-Mairi(zu Gott beten)-Matsuri(Fest) Ein traditionelles Reinigungsritual von Geist und Seele. Anfangs Januar, öfters bei eisiger Kälte.
  • Dieser Marathon findet jedes Jahr anfangs Dezember statt. Gelaufen werden 3 km, 10 km, und die volle Distanz von 42,195 km (Bestzeit 2012 = 2h 27m). Der Halbmarathon wird aus Sicherheitsgrün-den nicht mehr gelaufen. Die Durchschnittstemperatur der letzten Jahre belief sich am jeweiligen Tag auf 14,2 Grad.

 

Aoshima Map